Erstellen von Mehrebenfotos - Mineralienfundorte in der Schweiz 3.0

Vorkommen und Fundorte von Mineralien in der Schweiz
Direkt zum Seiteninhalt
Hauptmenu > Verschiedenes
Mehrebenenfotografie -> in Überarbeitung

Themen:
- eigene Vorrichtung erstellen
- StackShot anwenden

Über die Technik der Mehrebenenfotografie wird hier nicht weiter eingegangen. Im Internet sind zahlreiche Beschreibungen zu diesem Thema zu finden, so z. Beispiel im Mineralienatlas (Link). Die gestochen scharfen Bilder beeindrucken und faszinieren. Wie kann man solche selber Herstellen?
Das ist eine Frage des Auwandes; nur ein paar Aufnahmen, eher etwas vertiefter oder gar professionell?
Zu Eigenbauen gibt es im Internet einige Anleitungen zu finden, Bastelarbeiten, dafür aber kostengünstig.
Einen Eigenbau habe ich versucht und diesen weiter unten beschrieben.
In Anbetracht des Aufwandes habe ich mich dann doch für eine nicht ganz billige, dafür aber bewährte Variante entschieden, den StackShot der Firma Cognisys.

StackShot funktioniert nicht mit jder Camera. Bevor eine Bestellung aufgegeben wird, sollte geprüft werden, ob StackShot diese unterstützt. Diese Information ist auf der Cognysis-Seite zu finden.



So kann auch herausgefunden werden, welches Verbindungskabel bestellt werden muss.
Der Entscheid fiel dann auf StackShot 3X Macro Rail Package, welches für $779.00 angeboten wird. Zuätzlich die beiden weiteren Kabel, fall noch andere Cameras zum Einsatz kommen. Die Bestellung erfolgt direkt bei Cognisys.
Mit knapp 969 Dollar (plus Zoll und MwSt) ein nicht gerade billiges Unterfangen.
Die Lieferung klappt problemlos.

Installation von StackShot
Die Instellation ist einfach, 3 Kabel sind anzuschliessen:
- Strom
- Verbindung zur Camera
- Verbindung zum StackShot
- Eine weitere Verbindung ist von der Camara zum PC notendig

Kabelverbindungen

Distanz der einzelnen Schritte einstellen


Mit Pfeil Stackshot in Startposition bringen und mit SET bestätigen      Mit Pfeil Stackshot in Endposition bringen und mit SET bestätigen


Die Aufnahmeserie kann gestartet werden (Camera muss eingerichtet sein).

Camera (Canon)
- Einstellung auf 'P'
- Autofocus aus (auch am Objektiv)
- Camera verbinden mit dem PC
- Verarbeitungsprogramm (z.B. Helicon Remote) starten
                
                 
                     
                    


Eigener Prototyp
Ein eigener Prototyp für die Mehrebenfotografie konnte zwar erstellt werden allerdings sprengten die bau- und programmtechnischen Anforderungen den Rahmen einer produktionsreifen Weiterentwicklung.
Schlussendlich habe ich mich für den StackShot entschieden. Zusammen mit einer Canon-Kamera und dem entsprechenden Objektiv ein hervorragender Entscheid, welcher allerdings nicht sehr billig ist, dafür aber absolut zuverlässig arbeitet.

Nachdem Zahnstange, Zahnrad und ein geeignetes Verbindungsstück vom Motor zur Zahnradnabe im Internet gefunden werden konnte, geht es nun an das Gehäuse. Aber woraus? Zufälligerweise habe ich die Möglichkeit für einen 3D-Drucker.
Nächste Herausforderung: mit welchem Programm erstelle ich das Modell?
Ich probiere enige Freeware-Programme aus - mit Tinkercad finde ich mich am Besten zurecht.



kostenloser Unofficial WsX5 Counter!
Zurück zum Seiteninhalt